Künstliche Intelligenz - was wäre, wenn sie Ihrer E-Commerce-Website zugute käme?

7. März 2018

In den letzten Jahren sind zahlreiche virtuelle persönliche Assistenten aufgetaucht, die von vielen großen Unternehmen entwickelt wurden: Google mit Google Home, Apple mit Siri, Amazon mit Alexa oder Microsoft mit Cortana.

Diese Assistenten begleiten uns mittlerweile überall hin und integrieren sich sogar in unsere Häuser.

Das amerikanische Unternehmen Gartner schätzt übrigens, dass bis 2019 20% der Interaktionen mit einem Smartphone über einen virtuellen persönlichen Assistenten erfolgen werden.

Was ist mit den E-Commerce-Anbietern? Wie werden sie künstliche Intelligenz für ihre E-Commerce-Website nutzen können?

Was ist Künstliche Intelligenz?

L’Intelligence artificielle c’est tout d’abord une machine intelligente qui, grâce à de nombreux programmes informatiques va être capable de simuler certains traits de l’intelligence humaine, comme le raisonnement ou l’apprentissage. L’objectif de ces intelligences artificielles est de créer des interactions et de répondre aux demandes utilisateurs.
Ces intelligences artificielles ont évolué ces dernières années et sont principalement sous la forme d’assistants vocaux ou personnels. Ces systèmes intelligents se trouvent sur nos Smartphones, nos tablettes ou bien nos ordinateurs et communiquent avec des voix de plus en plus réalistes.

Je mehr wir mit ihnen kommunizieren, desto mehr lernen sie, man nennt das Machine Learning. Es ist ein maschinelles Lernen, sie passen sich unseren Gewohnheiten und unserer Art, nach Informationen zu suchen, an. Wir machen sie intelligent!

Der Trend zur künstlichen Intelligenz ist ungebrochen und viele Unternehmen, die vor allem E-Commerce-Websites besitzen, setzen diese intelligenten Tools ein, um ihre Nutzer zu unterstützen und ihnen bei der Konvertierung zu helfen.

Wie kann künstliche Intelligenz im E-Commerce eingesetzt werden und in welcher Form ist sie zu finden?

Diese digitalen Assistenten, die unsere Interessen und Gewohnheiten kennen und mit der Zeit immer effizienter werden, sind heute in der Lage, uns in vielen Bereichen zu unterstützen, insbesondere im E-Commerce, dank der Daten, die sie über ihre Nutzer sammeln und die sie intelligent machen. Auf E-Commerce-Websites finden wir diese intelligenten Maschinen heute am häufigsten in Form von Chatbots, einem mittlerweile fast unverzichtbaren Werkzeug. Aber es gibt auch andere Werkzeuge wie intelligente Suchmaschinen, persönliche Assistenten oder kreative Assistenten.

Un chatbot est un logiciel programmé pour simuler une conversation en langage naturel. Aujourd’hui selon Bonial (https://www.bonial.fr/), 60% des français déclarent être intéressés par les assistants virtuels développés par des marques, entreprises ou distributeurs directement sur leur site internet.
28% affirment qu’ils souhaiteraient en priorité avoir accès au SAV, 21% souhaiteraient recevoir des offres promotionnels et 16% souhaiteraient être informés des différents points de vente de la marque.

Certaines grandes entreprises comme Asos, Amazon ou encore The North Face misent maintenant sur des moteurs de recherche et des cross-sellings intelligents.
Ils vont pouvoir grâce aux différentes données récupérées, proposer des produits totalement personnalisés et adaptés à l’utilisateur.
On retrouve aussi le Click and Collect et la livraison anticipée, qui sont aussi des algorithmes intelligents qui permettent de faciliter la livraison et optimiser le temps de l’utilisateur.

Welche Möglichkeiten bietet die künstliche Intelligenz?

Am 14. April 2018 bringt der E-Commerce-Riese Amazon seinen neuen persönlichen Assistenten Alexa in Deutschland auf den Markt. Ähnlich wie Google Home wird er in der Lage sein, mit allen vernetzten Objekten im Haus, aber vor allem mit seinen Nutzern zu interagieren.

Er wird auch den Echo Look auf den Markt bringen, der mit der Stimme gesteuert werden kann. Mithilfe einer Kamera wird er den Look seiner Nutzer fotografieren und filmen und ihnen die neuesten Modetrends mitteilen können.

Es wird also möglich sein, Kleidung direkt über den persönlichen Assistenten zu bestellen, und Amazon kann eine beeindruckende Menge an Informationen für strategische Zwecke sammeln (Behavioral Targeting, Prognose- oder Absichtsmodell...).

Wird es angesichts dieser unglaublichen Menge an gesammelten Daten zu einem Wandel in der Werbung kommen?

Pour l’instant Google assure que la Google Home ne diffusera pas de publicité. Cependant il est fort probable que les géants de la technologies testeront l’efficacité commerciale de leurs approches. Mais encore faut-il que les utilisateurs l’acceptent.
Contrairement à un moteur de recherche, il est bien plus compliqué d’afficher des résultats sponsorisés à travers une voix.

Certaines entreprises comme Sephora collaborent maintenant avec Google Home. La marque de cosmétique propose une assistance vocale personnalisée pour les utilisateurs. Elle réserve des rendez-vous beautés dans la boutique de leur choix à toutes heures de la journée. Mais celle-ci présente aussi à travers des conseils beautés de blogueuses connues les nouvelles gammes de la marque. Rien de mieux pour booster les ventes et gagner en visibilité !

E-Commerce-Websites müssen sich heute an das neue Nutzerverhalten anpassen und sich gegen die großen E-Commerce-Anbieter wie Amazon und Ebay behaupten, die immer weiter expandieren.

Die Mechanismen des E-Commerce sind weitgehend optimierbar und die künstliche Intelligenz ist zum Freund der E-Commerce-Anbieter geworden. Die gesammelten Daten werden sowohl die Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen, aber vor allem auch die Verfolgung ihrer Kaufwege und ihrer Anfragen auf einer E-Commerce-Website.

Andere Artikel

Keine verwandten Artikel

Expertenmeinung einholen

Ein kostenloses Audit Ihrer Kampagnen oder eine Frage zu den Hebeln des Web-Marketings,
unsere Experten antworten Ihnen.